Warum wird diskutiert, ob „Otto – der Film“ rassistisch sei?

„Otto – der Film“ wird 35 Jahre alt und soll zum Anlass seines Jubiläums ab 30. Juli wieder gezeigt werden. In dieser Komödie spielt ein schwarzer GI eine gewisse Rolle, zeitgemäß kommt auch das Wort „Neger“ vor. Wie sollte es also anders sein, als dass – ebenfalls zeitgemäß – eine heftige Diskussion darüber entbrannt ist, …

weiterlesen →

17. Juni – Kein (wahrer) Gedenktag für die Linken!

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) bezeichnet den heutigen Jahrestag des Aufstandes in der DDR als großen „Tag der Freiheits- und Demokratiegeschichte Deutschlands“ (www.rtl.de, 15.06.20). Auch die Landtagsfraktion der Linke würdigt diesen Tag und führt aus, dass „die DDR zu Recht gescheitert“ sei (www.die-linke-thl.de). Wie ernst können diese Aussagen aus dem linken Lager überhaupt genommen werden? Die …

weiterlesen →

Thüringer Linke und Grüne kämpfen für ein schnelles Aufnahmeprogramm für Flüchtlinge

Es ist nicht selten, dass in Flüchtlingsunterkünften aufgrund der dort herrschenden Bedingungen der Corona-Virus zirkuliert. Nicht selten kommt es dann aufgrund der daraufhin eingeleiteten Maßnahmen zu Eskalationen in den Heimen. Die Beispiele aus Deutschland sind vielfältig. Wir in Thüringen erinnern uns mit Schrecken an die Ausschreitungen in der Erstaufnahmeeinrichtung in Suhl vor wenigen Wochen, als …

weiterlesen →