17. Juni – Kein (wahrer) Gedenktag für die Linken!

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) bezeichnet den heutigen Jahrestag des Aufstandes in der DDR als großen „Tag der Freiheits- und Demokratiegeschichte Deutschlands“ (www.rtl.de, 15.06.20). Auch die Landtagsfraktion der Linke würdigt diesen Tag und führt aus, dass „die DDR zu Recht gescheitert“ sei (www.die-linke-thl.de). Wie ernst können diese Aussagen aus dem linken Lager überhaupt genommen werden? Die …

weiterlesen →

Lesung zur politischen Wende in der DDR

Dreißig Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung lud der Landesbeauftragte des Freistaats Thüringen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur zu einer szenischen Lesung aus den persönlichen Aufzeichnungen der Eisenacher Schriftstellerin Margot Friedrich „Eine Revolution nach Feierabend“ in den Tagen zwischen dem 29. September 1989 und dem 18. März 1990. Die gut organisierte und moderierte Lesung, durchgeführt durch eine …

weiterlesen →

Umweltministerium braucht eine kompetente Leitung

Seit 2014 sind gerade einmal 76 Flächen mit DDR-Umwelt-Altlasten saniert worden, lässt das Thüringer Umweltministerium verlauten. Thüringenweit sind jedoch weitere 788 Altlastenflächen bekannt, von denen Umweltgefahren ausgehen. Dazu kommen weitere 10.944 so genannte Altlastenverdachtsflächen, die noch nicht abschließend untersucht wurden. Dazu sagt der umweltpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, Olaf Kießling: „Auch wenn sich …

weiterlesen →