Gerade in Zeiten von Corona hätte und müsste die Europäische Union ihren Nutzen unter Beweis stellen. Stattdessen droht ein dramatisches Versagen der EU. Im Alltag der Krise setzen die einzelnen Nationalstaaten auf geschlossene Grenzen und nationale Hilfsprogramme. Länder wie Italien und Spanien fühlen sich von den Mitgliedsstaaten im Stich gelassen. Russland und China liefern wirkliche Hilfe und legen damit den Finger in die Wunde Europas. Italien und Spanien werden es Europa nicht vergessen, dass sie in der Krise allein gelassen wurden. Die EU verliert an Sinnhaftigkeit und Glaubwürdigkeit und Corona vertieft die schon bestehenden Risse zwischen den einzelnen Staaten. Damit scheint Corona eine Entwicklung zu beschleunigen, die die Rolle der Nationen innerhalb Europas stärkt. Letztendlich könnte Corona das Ende der EU einleiten. Sofern nicht alle nur Forderungen stellen.