Im September führten mich zwei Touren mit dem mobilen Bürgerbüro der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag sowohl in den Ilmkreis (Langewiesen, Stützerbach und Schmiedefeld) als auch in den Landkreis Gotha (Neudietendorf, Apfelstädt und Mühlberg). Auch diesmal suchten viele besorgte Bürger und Bürgerinnen das Gespräch. Insbesondere ist eine zunehmende Beunruhigung aufgrund der bestehenden und sich zunehmend verschärfenden Zustände in Deutschland zu spüren. Das betrifft aktuell insbesondere die Ereignisse in und rund um Chemnitz. Einerseits fühlen sich viele Bürger nicht mehr sicher im eigenen Land, andererseits herrscht Entsetzen hinsichtlich des Agierens der Regierenden, sei es durch Diffamierung tausender Chemnitzer als „Rechtsradikale“, der Verunglimpfung eines ganzen Bundeslandes oder der Unterstützung links gerichteter „Aktionen“ – hier sei nur an die Werbung „unseres“ Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeiers erinnert, der auf Facebook für das „Konzert gegen Rechts“ warb, wo auch die über lange Zeit vom Verfassungsschutz beobachtete Band Feine Sahne Fischfilet auftrat. Viele Bürger und Bürgerinnen fühlen sich von der „herrschenden Klasse“ belogen und betrogen. Das trifft im Großen wie im Kleinen zu: Auch die Nöte des alltäglichen Auskommens bedrücken die Bürger und Bürgerinnen. Hier mögen beispielhaft die Abgabenlasten zu den noch bestehenden Straßenausbaubeiträgen genannt sein – ein Antrag meiner Fraktion auf Abschaffung der Beiträge wurde seinerzeit von der Regierungsmannschaft des Herrn Ramelow abgeschmettert, um sie nun öffentlichkeitswirksam (es stehen ja nächstes Jahr Wahlen an) als eigene Errungenschaft zu verkaufen. Oder – was mir immer wieder begegnet – sind die Auswirkungen der bestehenden Rentenpolitik. Hier möchte ich beispielhaft auf den Fall eines Mannes, der mit mir ins Gespräch kam, verweisen, der nach 45 arbeitsreichen Jahren nicht einmal die Mindestrente erreicht und nun „aufstocken“ muss und seine Frau drei Jobs nebeneinander zu bewältigen hat, damit beide sich über Wasser halten können. Erschreckend! Aus diesen Gründen sehen viele Mitbürger und Mitbürgerinnen – so erfahren wir es auf der Straße – die AfD als die einzige Hoffnung und Alternative zugleich. Deshalb sehen wir als AfD es auch als unseren Auftrag, die bestehende Regierung abzulösen und so die Staatsgewalt des Volkes (= Demokratie) wieder herzustellen. Unterstützen Sie uns und helfen Sie, die politischen Verhältnisse wieder zugunsten unseres Volkes zurecht zu rücken. Wir sehen uns auch in den kommenden Monaten wieder am Stand unseres mobilen Bürgerbüros!