Rot-rot-grüne Nachhaltigkeitsstrategie ist eine Mogelpackung

Zur Nachhaltigkeitsstrategie 2018 der Landesregierung sagt Olaf Kießling, umweltpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag: „Ein Jahr vor ihrer Abwahl betreibt die Landesregierung Wahlkampf und will ihr bürgerfeindliches, ideologisches Flickwerk den Thüringern als Nachhaltigkeitsstrategie verkaufen. Eine völlig unnötige und unsoziale – weil den Strompreis massiv verteuernde – Klimastrategie wird hierin genauso gefeiert wie die gescheiterte …

weiterlesen →

Wieder auf der Straße mit dem mobilen Bürgerbüro unterwegs

Im September führten mich zwei Touren mit dem mobilen Bürgerbüro der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag sowohl in den Ilmkreis (Langewiesen, Stützerbach und Schmiedefeld) als auch in den Landkreis Gotha (Neudietendorf, Apfelstädt und Mühlberg). Auch diesmal suchten viele besorgte Bürger und Bürgerinnen das Gespräch. Insbesondere ist eine zunehmende Beunruhigung aufgrund der bestehenden und sich zunehmend verschärfenden …

weiterlesen →

Stadtfest Arnstadt: Großes Interesse an der AfD

Erstmals nahm das AfD-Büro des Thüringer Landtagsabgeordneten der Alternative für Deutschland, Olaf Kießling, Mitarbeiter seines Büros und Mitglieder des Kreisverbandes am Arnstädter Stadtfest teil. Das Arnstädter Stadtfest hat eine lange Tradition und findet immer am ersten Wochenende September statt. Gewerbetreibende und Händler organisieren seit Jahren in Zusammenarbeit mit der Stadt Arnstadt straßenweise Programme und Aktionen. …

weiterlesen →

Rot-Rot-Grün ist beim Thema Suedlink unehrlich

Die rot-rot-grüne Landesregierung will noch vor dem Planfeststellungsbeschluss gegen die geplante Stromtrasse Suedlink rechtlich vorgehen. Eine Kanzlei soll beim Bundesverwaltungsgericht im Auftrag des Freistaats einen Rechtsbehelf gegen eine Entscheidung der Bundesnetzagentur beantragen. Dazu sagt Olaf Kießling, Sprecher der AfD-Fraktion für Umweltpolitik: „Die Landesregierung verhält sich bei den Themen Suedlink und Windenergie inkonsequent, widersprüchlich und mehr …

weiterlesen →

Untaugliche Vorschläge zur Reform des Wahlrechts

Zu den Vorschlägen des Bündnisses für mehr Demokratie, das Kommunalwahlrecht in Thüringen zu ändern, sagt Olaf Kießling, stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag: „Die Idee, bei Kommunalwahlen die Möglichkeit zu eröffnen, eine sogenannte Proteststimme abgeben zu können – also anstatt eine Parteiliste oder einen Kandidaten zu wählen, die ‚Proteststimme‘ anzukreuzen −, ist ein alter …

weiterlesen →