Abgeordnete der Linke-Fraktion im Thüringer Landtag sprechen sich für die Aufnahme des Wolfes in das Jagdrecht aus. Da die Wolfpopulation in Deutschland wachse, sei ein niedrigerer Schutzstatus für den Wolf notwendig. Für den Grünen-Politiker und Staatssekretär im Umweltministerium, Olaf Möller, ist diese Forderung „pure Ideologie“.

Dazu sagt Olaf Kießling, umweltpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Die AfD-Fraktion hat im März in einem Antrag für das Plenum des Thüringer Landtags die Aufnahme des Wolfes in das Jagdrecht gefordert. Damals hat sich die Linke dagegen ausgesprochen und den AfD-Antrag abgelehnt. Offensichtlich hat die Debatte damals der Linke-Fraktion aber einen Denkanstoß gegeben. Die Linke hat sich nun die AfD-Positionen zu Eigen gemacht. Der Lernprozess beginnt langsam. AfD wirkt! Die Aussagen von Staatssekretär Möller zeigen jedoch, wie ideologisch verblendet die Grünen sind. Beim Thema Umwelt gibt es Gräben zwischen den Regierungsparteien Linke und Grüne.“

Quelle: AfD-Fraktion im Thüringer Landtag